zum Inhalt springen

Dr. rer. nat. Thomas Neise

Kontakt

Dr. rer. nat. Thomas Neise

Südbau, Raum 0.08

Otto-Fischer-Straße 4
50674 Köln

Telefon +49-(0)221-470-7254
Fax +49-(0)221-470-4917
E-Mail tneise(at)uni-koeln.de


Webseite

Mittwoch 14:00 - 16:00 Uhr


Seit Juli 2014 arbeitet Thomas Neise als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Geographischen Institut der Universität zu Köln.

Thomas Neise hat von 2006 bis 2010 den Bachelor of Science in Betriebswirtschaftslehre und Humangeographie an der Universität Potsdam studiert und anschließend seinen Master von 2010 bis 2013 in Geographie (Schwerpunkt: Wirtschaftsgeographie) an der Friedrich-Schiller-Universität Jena erfolgreich abgeschlossen. In seiner Masterarbeit „Stabilität durch Dynamik? Vulnerabilität und Resilienz der Medizintechnik in Jena“ konzipierte Thomas Neise anhand verschiedener disziplinärer Ansätze ein akteursbezogenes wirtschaftsgeographisches Resilienzmodell, welches empirisch am Fallbeispiel der Medizintechnik untersucht wurde. Im September 2018 schloss Thomas Neise seine Promotion erfolgreich ab. 

Forschungsschwerpunkte

Interdisziplinäre Wirtschaftsgeographie, Vulnerabilitäts- und Resilienzforschung, Regionalentwicklung im Globalen Süden, Verhaltensökonomie

Regionaler Fokus: Südostasien (insbesondere Indonesien und Vietnam), Golfstaaten, und Europa

Akademischer Werdegang

Seit 04/2019
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Geographischen Institut, Universität zu Köln, Arbeitsgruppe: „Wirtschaftsgeographie“, Prof. Dr. Boris Braun

07/2014 - 01/2019
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Geographischen Institut, Universität zu Köln, Arbeitsgruppe: „Wirtschaftsgeographie und Globaler Süden“, Prof. Dr. Revilla Diez

Dissertation: Firms′ adaptation strategies to floods and their potential implication on regional economic development – Insights from Jakarta and Semarang, Indonesia

10/2010 ­– 05/2013
Masterstudium der Geographie mit Vertiefung in Sozial- und Wirtschaftsgeographie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

Masterarbeit: Stabilität durch Dynamik? Vulnerabilität und Resilienz der Medizintechnik in Jena

01/2012 – 03/2012
Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Sozialgeographie (Prof. Dr. Benno Werlen), Institut für Geographie, Friedrich-Schiller-Universität Jena

10/2006 – 06/2010
Bachelorstudium der Betriebswirtschaftslehre und Humangeographie an der Universität Potsdam

Bachelorarbeit: Das Emirat Dubai auf dem Weg zu einer diversifizierten und global ausgerichteten Wirtschaft.

08/2009 – 03/2010
Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Marketing (Prof. Dr. Ingo Balderjahn), Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät, Universität Potsdam

 

Publikationen

Neise, T. (2019): Firms′ adaptation strategies to floods and their potential implication on re-gional economic development – Insights from Jakarta and Semarang, Indonesia. Dissertation Universität zu Köln. Zur Dissertation

Neise, T. and J. Revilla Diez (2019): Adapt, move or surrender? Manufacturing firms’ routines and dynamic capabilities on flood risk reduction in coastal cities of Indonesia. In: International Journal of Disaster Risk Reduction 33: 332-342. DOI: https://doi.org/10.1016/j.ijdrr.2018.10.018

Breul, M. and Neise, T. (2018): Temporary clusters and cognitive proximity, new research from the Young Economic Geographers Network. In: Regions e-Zine 2. Zum Artikel

Neise, T., Revilla Diez, J., Garschagen, M. (2018): Firms as drivers of integrative adaptive regional development in the context of environmental hazards in developing countries and emerging economies - A conceptual framework. In: Environment and Planning C: Politics and Space 36 (8): 1522-1541. Zum Artikel 

Neise, T.; Revilla Diez, J. (2018): Überschwemmungen und Regionalentwicklung. Die Rolle von Industriebetrieben in Jakarta und Semarang. Geographische Rundschau 70 (4), 16-21.

Neise, T.; Revilla Diez, J. (2018): Firms’ contribution to flood risk reduction – scenario-based experiments from Jakarta and Semarang, Indonesia. Procedia Engineering 212: 567–574. DOI: 10.1016/j.proeng.2018.01.07. Zum Artikel

Neise, T., Revilla Diez, J., Garschagen, M., Djalante, R., Novianti, K., & C.N. Syahid (2017): Manufacturing Firms’ Adaptations to Floods and Proposal for Integrative Adaptive Regional Development in Jakarta. In: Djalante R., Garschagen M., Thomalla F., Shaw, R. (eds.): Disaster Risk Reduction in Indonesia. Springer International Publishing: Cham, pp. 281–305.

 

Vorträge (Auswahl)

5th Global Conference on Economic Geography, Köln 24. – 28.07.2018: “Firms’ adaptation to floods and consequences for regional development trajectories – Insights from Jakarta and Semarang” (Vortrag: Thomas Neise, Javier Revilla Diez)

7th International Conference on Building Resilience, Bangkok, 27.- 29.11.2017: “Firms’ Contribution to Flood Risk Reduction – Scenario-based Experiments from Jakarta and Semarang” (Vortrag: Thomas Neise, Maxenius Tri Sambodo, Rio Novandra, Javier Revilla Diez)

Regional Studies Association Winter Conference 2017, London, 16. – 17.11.2017: “The Hidden Effects of Natural Disasters on FDI Attraction a Sector-based Analysis Over Time and Space” (Vortrag: Franziska Sohns, Thomas Neise, Moritz Breul, Javier Revilla Diez)

Arbeitskreis Industriegeographie, Naurod-Niedernhausen, 19. -20.10. 2017: „Bereitschaft von klein- und mittelständischen Unternehmen an Flutreduktionsmaßnahmen – szenariobasierte Experimente in Indonesien. (Vortrag: Thomas Neise)

Deutscher Kongress für Geographie 2017, Tübingen, 30.9. – 5.10.2017: „Rolle von Unternehmen zur Risikominderung – Experimente mit KMU in Indonesien“ (Vortrag: Thomas Neise, Javier Revilla Diez)

Arbeitskreis Südostasien 2017, Göttingen, 23.-25-06. 2017: “Firms’ Contribution to Flood Risk Reduction – Scenario-based Experiments from Jakarta and Semarang” (Vortrag: Thomas Neise)

4th TWINSEA International Workshop, Bali, 30.03 – 02.04.2017: “Firms’ Contribution to Flood Risk Reduction – Scenario-based Experiments from Jakarta and Semarang” (Vortrag: Thomas Neise, Maxenius Tri Sambodo, Rio Novandra, Javier Revilla Diez)

International Conference Migration and Environmental Change, Berlin, 8.-9.12.2016: “Impact of firms’ engagement on individual and regional adaptation to floods in Jakarta and Semarang” (Vortrag: Thomas Neise, Javier Revilla Diez, Matthias Garschagen)

7th Global Forum on Urban Resilience & Adaptation, Bonn, 6.-8.07.2016: “The role of manufacturing firms in building urban resilience in South and Southeast Asia” (round table: Stephanie Rust, Thomas Neise)

Regional Studies Association Annual Conference 2015, Piacenza, 24.- 27-05. 2015: “Firms’ Decision-Making under Risk and Regional Adaptive Resilience – A Conceptual Framework” (Vortrag: Thomas Neise, Javier Revilla Diez)

 

Lehre

Sommersemester 2019: Mittelseminar (Bachelor) „(Wirtschaftliche) Entwicklungen und Herausforderungen im Globalen Süden“ (gemeinsam mit Lisa-Michéle Bott)

Sommersemester 2019: Proseminar (Bachelor) „Wirtschaft und Entwicklung“ (gemeinsam mit Dr. Alexander Follmann)

Wintersemester 2018/19: Geländepraktikum (Master) „Szenariobasierte Feldexperimente in der Wirtschaftsgeographie - die Zahlungsbereitschaft von Unternehmen an Hochwasserschutzmaß-nahmen entlang des Rheins“ (gemeinsam mit Prof. Javier Revilla Diez)

Sommersemester 2018: Mittelseminar (Bachelor): „Naturrisiken und Regionalentwicklung in Indonesien“

Wintersemester 2017/2018: Mittelseminar (Bachelor): „Vulnerabilitäts- und Resilienzkonzepte in der (Wirtschafts)-Geographie“

 

Stipendien / Förderungen

Travel Grant der Graduate School of Geosciences (GSGS), Universität zu Köln, 7th International Conference on Building Resilience, Bangkok, 27.-29.11.2017

Förderungen der Graduate School of Geosciences (GSGS), Universität zu Köln für Durchführung des 3rd Young Economic Geographers Network 2018

Förderungen des Geoverbundes ABC/J für Durchführung des 3rd Young Economic Geographers Network 2018

 

Organisationen von Tagungen / Workshops

37. Jahrestagung des Arbeitskreises „Geographie der Meere und Küsten“, Köln, 9.-10.05.2019 (gemeinsam mit Boris Braun, Helmut Brückner, Melanie Bartz, Lisa-Michéle Bott, Sebastian Frank, Daniel Kelterbaum, Hannes Laermanns, Juliane Scheder, Susanne Weber)

3rd Workshop of the Young Economic Geographers Network (YEGN): “Unequal Contours of Development in the Global South”, Lindlar, 20.-22.07.2018 (gemeinsam mit Moritz Breul, Dr. Jöran Wrana)

30.Tagung des Arbeitskreises Industriegeographie, Naurod-Niedernhausen, 12.-13.11.2015 (gemeinsam mit Prof. Javier Revilla Diez)

 

Mitgliedschaften

Verband der Geographen an Deutschen Hochschulen (VGDH)

Arbeitskreis Industriegeographie

Arbeitskreis Südostasien

Research Colloquium of Economic Geography (RCEG) der Universität zu Köln

TWIN-SEA Network