zum Inhalt springen

Europäische Stadt- und Regionalentwicklung

Ein dritter Schwerpunkt der Forschung der Arbeitsgruppe liegt im Bereich der europäischen Stadt- und Regionalentwicklung.

Unsere Forschungen konzentrieren sich in diesem Zusammenhang auf folgende Bereiche: 

  • Strukturwandel und Deindustrialisierung in gekennzeichneten urbanen Räumen
  • Geographische Handelsforschung
  • Transformation ländlicher Räume
  • Raumwirtschaftspolitiken
  • Urbanes Grün
  • Nachhaltigkeit
Eine Auswahl unserer Drittmittelprojekte der letzten Jahre finden Sie hier.

 

 
Auswahl an aktuellen Publikationen:

 

  • Dannenberg, P. (2020). Internationale Wertschöpfungsketten: Akteurskonstellationen und Auswirkungen im Globalen Süden. In C. Neiberger, & B. Hahn, Geographische Handelsforschung (p. 229-238). Springer Spektrum, Berlin, Heidelberg.
     
  • Dannenberg, P. & Dederichs, S. (2019). Online-Lebensmittelhandel in ländlichen Räumen. Hemmnisse einer Expansion des Onlinehandels mit Lebensmitteln aus der Perspektive unterschiedlicher Akteure in Deutschland. RaumPlanung, 202(3/4), 16-21.
     
  • Follmann, A. & Viehoff, V. (2019). Public-access community gardens: a new form of urban commons? Imagining new socio-ecological futures in an urban gardening project in Cologne, Germany. In: Tornaghi, C., Certomà, C. (Eds.), Urban Gardening as Politics. New York, Routledge, 66-88.
     
  • Leitheiser, S. & Follmann, A., (2019. The social innovation–(re)politicisation nexus: Unlocking the political in actually existing smart city campaigns? The case of SmartCity Cologne, Germany. Urban Studies.
     
  • Follmann, A. & Braun, B., (2017). Stadtnatur und Wildnis in deutschen Großstädten – gesellschaftliche Ansprüche und Schutzkonzepte. Geographische Rundschau, 69 (5), 44-50.
     
  • Viehoff, V. & Follmann, A., (2017). Das Politische eines Gemeinschaftsgartens - NeuLand in Köln als Experimentierort für urban commoning? In: Kumnig, S., Rosol, M., Exner, A. (Eds.), Umkämpftes Grün. Zwischen neoliberaler Stadtentwicklung und Stadtgestaltung von unten. transcript, Bielefeld, 233-261.