zum Inhalt springen

Gartenlabor Olpener Straße

Sie befinden sich an der Station Gartenlabor Olpener Straße des Stadtklima LEAPs im rechtsheinischen Köln.

Eine 360° Ansicht des Standorts finden Sie hier.

Das Gartenlabor liegt an der Olpener Straße im Stadtteil Köln-Höhenberg. Sie erreichen die Ackerfläche unweit der KVB Haltestelle Frankfurter Straße.

Initiiert wurde das Gartenlabor an der Olpener Straße durch das Amt für Landschaftspflege und Grünflächen der Stadt Köln innerhalb des Integrierten Handlungskonzeptes Grüne Infrastruktur „Vielfalt vernetzen“. Ein weiteres Gartenlabor befindet sich im Schlagbaumsweg in Köln-Holweide. Neben den Gartenlaboren hat die Stadt Köln auch einen Waldparkour zur sportlichen Nutzung im Äußeren Grüngürtel eingerichtet. Ziel dieser Projekte ist es, den an den Äußeren Grüngürtel angrenzenden Sozialräumen Mülheim, Buchheim sowie Höhenberg und Vingst Möglichkeiten zum Naturerlebnis zu schaffen. Die Bürger können so aktiv am Umweltschutz teilhaben. Den Prozess der Teilhabe nennt man auch Partizipation. Das Gartenlabor bietet eine Chance der aktiven Bürgerpartizipation im städtischen Klimaschutz, indem es Bürgern den eigenen Anbau von Kräutern, Salat und Gemüsesorten ermöglicht. Die urbane grüne Infrastruktur wird so gemeinschaftlich umgesetzt. Durch städtische Gärten lassen sich Brachflächen in der Stadt mit einer neuen Funktion belegen.

Die Gartenparzellen sind zwischen 50 und 100 Quadratmeter groß. Haben Sie Interesse am Gärtnern gewonnen? Das Angebot steht allen Bürgern der umliegenden Stadtteile zur Verfügung. Das so genannte Urban Gardening bietet einen Zugang auch für Schülergruppen. Studien belegen, dass das gemeinsame Lernen in Gemeinschaftsgärten Umweltbildung schafft. Ganz nebenbei schützen Flächen wie das Gartenlabor in der Stadt nicht nur das Klima, sondern auch die Biodiversität! Die Insekten freuen sich über das Bürger-Engagement!

Für das erfolgreiche Gärtnern spielt der Boden eine wichtige Rolle. Welcher Boden eignen sich für den Anbau von Obst und Gemüse? Verwenden Sie die Apps Bodenart bestimmen und/oder Bodentyp bestimmen, um den Boden in diesem Gebiet zu benennen. Anschließend eignet sich die App Phänologie zur Bestimmung des Entwicklungsstandes der angebauten Feldfrüchte.

Sie laufen nun zur nächsten Station Neuer Mülheimer Friedhof des Stadtklima LEAPs.

Weiterführende Literatur sowie Quellenangaben finden Sie hier.