skip to content

Integration und Prekarisierung- Beschäftigungsmöglichkeiten im Onlinehandel nach der Pandemie

Zusammenfassung:

Das Forschungsprojekt untersucht Digitalisierung des Einzelhandels und damit einhergehende  neue und veränderte Beschäftigungsmöglichkeiten. Dabei werden Chancen und Herausforderungen für die Beschäftigten an unterschiedlichen Standorten betrachtet.

Hintergrund:

Nicht zuletzt durch die Corona-Pandemie hat sich die Digitalisierung des Handels beschleunigt und räumlich ausgeweitet. Neben einem Wachstum des reinen Onlinehandels entwickelte ein Großteil der stationären Einzelhändler neue Onlineangebote oder baute bestehende aus. Während Arbeitsplätze durch Technologie substituiert wurden, entstanden auch neue Beschäftigungsmöglichkeiten in unterschiedlichen Geschäftsbereichen (z.B. Logistik, Management), Standorten (innerstädtisch, ländlich etc.), Qualifikationsniveaus und Beschäftigungsverhältnissen (z.B. Tarifbeschäftigte, (Schein-)Selbständige). Gerade die Region Köln ist als einer der größten Einzelhandelsstandorte Deutschlands mit einer vielfältigen Mischung aus großen Unternehmen (u.a. REWE Group) und kleinen inhabergeführten Geschäften im besonderen Maße betroffen. Die Qualität der Arbeit und die Karrieremöglichkeiten in diesen Berufen sind allerdings umstritten. Systematische und differenzierte Betrachtungen der verschiedenen Beschäftigungsperspektiven und Analysen, unter welchen Einflussfaktoren sich diese unterschiedlich herausbilden können, gibt es bisher kaum. Dies ist jedoch wichtig, um Bewertungen der unterschiedlichen Beschäftigungsmöglichkeiten vorzunehmen und ggf. differenzierte Handlungsoptionen für Arbeitnehmervertretungen, die Arbeitgeberseite und Politik aufzuzeigen. An dieser Stelle setzt das vorgesehene interdisziplinäre Projekt an.

Kernfragstellung:

Welche Beschäftigungsperspektiven haben sich im Onlinehandel nach der Pandemie entwickelt, durch welche Faktoren werden sie beeinflusst und welche Handlungsoptionen lassen sich hieraus für die Akteure in der Region Köln ableiten?

Publikationen:

Luxen, V., Zander, M., Wiedemann, C., Fuchs, M., Dannenberg, P., 2022. Aktuelle Ausprägungen von Arbeit und Beschäftigung im deutschen Onlinehandel. In: Appel, A., Hardaker, S. (Hrsg.): Innenstädte, Einzelhandel und Corona in Deutschland. University Press, Würzburg, 177-202.