skip to content

Thailand und Myanmar 2019


 

01: „Urbaner Tourismus in Thailand und Myanmar“ (5.-18.9.2019)

Zwei Wochen lang reisen Studierende im Rahmen des Geographie-Masterstudiums gemeinsam mit einer Dozentin oder einem Dozenten zumeist ins Ausland, um unter akademischer Leitung an verschiedenen Orten geographische Schwerpunktthemen zu vertiefen.

Read more...


 

02: Bangkok 05.09.2019

Als wir uns am 05.09.2019 um 9:00 morgens im Royal Rattanakosin Hotel trafen, wurde es erst mal ein wenig chaotisch. Zu übersehen war sie nicht, die große Gruppe Ausländer, wie sie aufgeregt schwatzend im Foyer des Hotels stand. Zunächst gab es ein großes Hallo.

Read more...


 

03: Fahrt Bangkok - Chiang Mai (07.09./08.09.2019)

Am Abend trafen wir uns um 18:30 Uhr in Bangkoks Hauptbahnhof Hua Lamphong, um unsere Fahrt mit dem Nachtzug nach Chiang Mai anzutreten. Hua Lamphong ist der Hauptknotenpunkt des thailändischen Eisenbahnnetzes.

Read more...


 

04: Chiang Mai Stadtexkursion

Auf einige Pick-Ups verteilt, brachen wir vom Bahnhof ins Hotel auf, um unser Gepäck abzulegen, kurz unter die Dusche zu springen und direkt wieder aufzubrechen. Wir folgten Frau Kraas in ein kleines Restaurant ein paar Straßen weiter, wo unsere thailändischen Kollegen schon auf uns warteten.

Read more...


 

05: Fahrt Chiang Mai - Chiang Rai

Am Morgen unseres fünften Exkursionstages brachen wir mit drei Kleinbussen von Chiang Mai Richtung Chiang Rai auf. Mit dieser ca. 200 km langen Fahrt kamen wir der Grenze von Thailand und Myanmar noch näher. Unseren ersten Zwischenstopp machten wir beim Mae Takhrai National Park.

Read more...


 

06: Chiang Rai

Chiang Rai, die letzte große Station auf unserer Exkursion in Thailand, ist bei Reisenden weniger bekannt als Chiang Mai. Die Stadt dient häufig als Ausgangspunkt für Touren in die Umgebung. Da es auf unserer Exkursion aber in erster Linie um Tourismus in Städten ging, befassten wir uns mit den touristischen Potenzialen der Stadt Chiang Rai.

Read more...


 

07: Fahrt Chiang Rai - Mae Sai

Der siebte Tag auf unserer Exkursion war der Tag, an dem wir zum ersten Mal myanmarischen Boden betreten sollten. Bis es soweit war, wartete noch die Strecke zwischen Chiang Rai und Mae Sai auf uns.

Read more...


 

08: Fahrt Mae Sai

Die Grenz-„Zwillings“städte Mae Sai und Tachileik sind bisher wenig geläufig, auch wenn sie im weltbekannten sog. „Goldenen Dreieck“ zwischen Myanmar, Thailand und Laos liegen.

Read more...


 

09: Tachileik

Tachileik ist mir von allen Orten, die wir auf unserer Exkursion besichtigt haben, aus unterschiedlichen Gründen besonders in Erinnerung geblieben. Zu diesen Gründen gehört bspw. der Stadtname.

Read more...


 

10: Fahrt Tachileik - Kengtung

Unsere Fahrt von Tachilek nach Kengtung startete mit einem Stopp bei der Bank. Hier wollten wir schnell unsere mitgebrachten Euros bzw. Dollars in myanmarische Kyat umtauschen. Als Vorbereitung auf die Reise hatten wir alle Euros in Dollar umgetauscht.

Read more...


 

11: Kengtung

Kengtung war die am wenigsten touristisch erschlossene Stadt auf unserer Exkursion. Dies könnte sich in Zukunft wandeln, da die Stadt über viele sehenswerte Orte verfügt und strategisch günstig für grenzüberschreitenden Tourismus liegt.

Read more...


 

12: Fahrt Kengtung - Taunggyi

Morgens am 14. September startete unsere etwa 450 km lange Fahrt von Kengtung nach Taunggyi. Wieder fuhren wir mit unseren zwei Kleinbussen über gewundene, teils enge Straßen von Myanmar und konnten, während wir langsam wach wurden, die bergige Landschaft des Shan States bewundern.

Read more...


 

13: Taunggyi

Wir erreichen Taunggyi in der Nacht und benötigen nach der langen Fahrt erstmal etwas Erholung in Form von Schlaf. Nach dem Frühstück in der obersten Etage unserer Unterkunft, von welcher einem ein erster Blick auf die Stadt ermöglicht wird, beginnen wir mit dem Tagesablauf.

Read more...


 

14: Fahrt Taunggyi - Mandalay

Gegen Abend neigt sich unser Aufenthalt in Taunggyi dem Ende entgegen und wir warten auf die Abfahrt des Busses, welcher uns über Nacht nach Mandalay bringen wird. Ermüdet vom Tag decken wir uns mit Proviant für die Fahrt ein.

Read more...


 

15: Mandalay

Wir starten mit einem ausgiebigen Frühstück in einem fußläufig erreichbaren Restaurant, das für seine morgendlichen Speisen bekannt und vor allem bei jungen Leuten und Studierenden beliebt ist.

Read more...


 

16: Rückblick

Als „graue Theorie“ würde ich das, was wir Geographinnen und Geographen im Studium lernen, keineswegs bezeichnen.

Read more...